Projekte

Gehölzpflege an Autobahnen

Immer wieder erhitzen sich die Gemüter von Unwissenden warum an Autobahnen abgeholzt wird. Hierzu habe ich eine interssante Pressemeldung von Straßen.NRW:

„Friederike“ – Gehölzpflege verhindert längere Sperrungen

Gelsenkirchen (straßen.nrw). Noch bis Ende Februar sind die Sägen und Schredder im Einsatz, dann ist die Gehölzpflegesaison bei Straßen.NRW abgeschlossen. Wie wichtig diese Arbeiten sind, hat sich nicht zuletzt bei Sturmtief Friederike im Januar gezeigt. Zwar hat Friederike auch die Straßenwärter ordentlich auf Trab gehalten. Doch vor allem auf den verkehrswichtigen Autobahnen und Bundesstraßen konnten längere Sperrungen durch umgestürzte Bäume weitgehend vermieden werden. „Unsere vor einigen Jahren umgestellte Art der Gehölzpflege hat sich bewährt“, sagt Straßen.NRW-Direktorin Elfriede Sauerwein-Braksiek und sieht den Landesbetrieb auch für künftige Stürme gewappnet.

Landesweit knapp 12.000 Bäume hat Friederike an den Autobahnen, Bundes- und Landesstraßen – zusammen etwa 20.000 Kilometer – umgeworfen, so die Schätzung von Straßen.NRW. Mehr als die Hälfte der Bäume stand allerdings nicht auf dem Grund des Landesbetriebes, sondern gehört zu so genannten Fremdbäumen. Das heißt: Für die Stand- und damit Verkehrssicherheit sind in der Regel die Grundstückseigentümer zuständig.

Regelmäßige Kontrolle
Die eigenen Baum- und Gehölzbestände haben die Straßen.NRW-Meistereien regelmäßig im Blick. Bäume, die zur Gefahr werden können, müssen kurzfristig entfernt werden. Fällt bei den Kontrollfahrten ein Problem-Baum in einem fremden Bestand auf, informiert Straßen.NRW den Eigentümer. Nachdem der Wintersturm Friederike die Bestände arg zerzaust hat, ist eine solche Kontrolle umso wichtiger. Denn dort, wo Bäume weggebrochen sind, bekommt der nächste Sturm eine neue Angriffsfläche. Es geht bei der Pflege also nicht nur um den einzelnen Baum, sondern der gesamte Bestand rückt in den Blick.

Selektive Bestandspflege
Bewährt hat sich dabei die „selektive Bestandspflege“, auf die Straßen.NRW seit geraumer Zeit setzt. Dabei werden Sträucher im direkten Randbereich zur Straße alle drei bis fünf Jahre zurückgeschnitten und im hinteren Bereich einzelne, nicht mehr standsichere Bäume entfernt. Dieser stufige Aufbau des Grünstreifens – erst Sträucher, dann Bäume – führt dazu, dass ein Sturm wie Friederike nicht mit voller Wucht auf den Baum prallt.
Allerdings ist solch ein stufiger Aufbau des so genannten „Straßenbegleitgrüns“ nicht überall möglich, etwa wenn die dafür notwendige Breite fehlt oder die Bestände überaltert sind. Instabile Altbestände und Gehölze, die lediglich in einem Abstand von rund fünf Metern zum Fahrbahnrand stehen, werden daher in der Regel wenige Zentimeter über dem Boden gekappt. Der Fachmann spricht vom „auf den Stock setzen“.

Keine längeren Sperrungen
Der Begriff Gehölzpflege mag da zunächst einmal irreführend klingen. „Auf den Stock setzen“ sieht auf den ersten Blick nicht sehr gepflegt aus und wird von vielen Bürgern als Kahlschlag wahrgenommen. Doch auch diese Methode hilft der Natur dabei, sich zu verjüngen und neu aufzustellen. Wenn die Pflanzen wieder ihre Triebe ausbilden, stellt sich ein ganz anderes Bild dar.

Der unaufgeräumte Eindruck wird in diesen Tagen allerdings noch verstärkt, weil an den Straßen Schnittreste auf den Abstransport warten. „Hier hat uns Friederike ein zusätzliches Problem beschert, weil die Straßenwärter und Firmen zunächst mit dem Beseitigen des Windbruchs befasst waren“, erklärt Dr. Frank Eilermann, Fachmann für Gehölzpflege bei Straßen.NRW. Grundsätzlich sieht er den Landesbetrieb aber gut aufgestellt. „An den Autobahnen gab es keine längeren Sperrungen durch den Sturm. Und auch auf den übrigen Straßen waren es meist nur kurzfristige Einsätze, um umgestürzte Bäume zu beseitigen.“

Hintergrund

Verwertung
Das meiste Holz wird verwertet und zum Beispiel in gehäckselter Form von Betreibern von Biomasseheizkraftwerken genutzt. Oder es kommt als Werkstoff in der Industrie zum Einsatz, etwa für Spanplatten. Eine Nutzung als Brennholz erfolgt nur in geringem Umfang. Ein Teil der Stämme und Äste verbleibt aber auch vor Ort. Dort bieten sie dann – als Totholz oder zu Reisighaufen gestapelt – Pilzen, Pflanzen, Insekten und Vögeln einen neuen Lebensraum. Falsch ist die immer wieder geäußerte Vermutung, Gehölzpflege sei für den Landesbetrieb ein lukratives Geschäft und nur deshalb gebe es manchen „Kahlschlag“ am Straßenrand. Gehölzpflege ist viel mehr kostenintensiv. Oberste Priorität dabei hat die Verkehrssicherheit – und das nicht nur bei extremen Sturmtiefs wie Friederike.

Bestände
Ein Großteil des Begleitgrüns vor allem an den Autobahnen ist „in die Jahre gekommen“. Die Bäume haben ein Alter von 30 bis 50 Jahren erreicht, ihr Standort ist aber in dieser Zeit nicht nach forstwirtschaftlichen Aspekten bearbeitet worden. In einem durchforsteten Waldbestand wären in diesem Zeitraum schon zwei oder drei Mal Bäume herausgenommen worden, um den verbleibenden bessere Entwicklungschancen zu geben. Da dies nicht geschehen ist und die Pflanzungen beim Bau der Autobahnen zudem nach heutigen Gesichtspunkten zu dicht vorgenommen wurden, haben sich viele Bäume nicht optimal entwickelt. Nimmt man hier Bäume weg, bleiben oft die übrig, die alleine nicht mehr standsicher sind.

Was wächst denn da?
Rechts und links von Autobahnen und Bundesstraßen stehen reichlich Bäume. Gut 400.000 Bäume kennt der Landesbetrieb Straßen.NRW quasi persönlich. 250.000 sind bereits im digitalen Baumkataster der Behörde erfasst. Sie alle erhalten regelmäßig Besuch der Straßen.NRW-Baumkontrolleure. Weit mehr Bäume stehen allerdings anonym im so genannten Straßenbegleitgrün.
Gezielt gepflanzt werden Bäume heute nur noch wenig. Gerade einmal fünf bis zehn Prozent machen Bäume bei Neuanpflanzungen aus. Straßen.NRW setzt vermehrt auf strauch- und buschartige Pflanzen. Ein Vorteil: Beerentragende Büsche bieten nicht nur Nahrung und Lebensraum für Vögel und Kleinsäuger, die Tiere sorgen gleichzeitig für eine stetige Verjüngung des Bestandes, in dem sie die Samen verbreiten.

Mehr zur Gehölzpflege bei Straßen.NRW: www.strassen.nrw.de/gehoelzpflege

Somit solltet alle Fragen beantwortet sein 😉

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kommentar schreiben

Du kannst diese HTML Tags benutzen.

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Tag Cloud

Bergisches Land Dampf A40 Flughafen Öffentlichkeitsfahndungen Intermodellbau Fotografie Wetterstation Hischorisches Strassenbahnwagen Fotoalben Waldbühne Saltatio Mortis Verdächtige Filisur Parkplatz Grüße Farben Pegel Fahrtag Wünsche Buttersäure Schloß Burg Eckbusch Heissgetränk Kaiserwagen Tower Bridge Matterhorn Bewertung Coppelius Kaufhaus Nutzungshinweise Kreispolizeibehörde Laaken Dornap-Hahnenfurth London Beat der langsamste Schnellzug der Welt Stadtfest A2 Feier Schandmaul wenig Rettungsgasse Rott Geologie Liberty Global Libelle Remscheid Modellspielzeugmarkt A1 Regsitrierung Solingen Wuppertal Sachberschädigung Hochwasser Veranstaltungskalender Öffentlichkeitsfahndung HotChocSpoon Neustart Zauberer Tiefencastel Sträucher Solingen-Gräfrath Haltepunkte zu schnell Fahr vorsichtig Fahnungungsfoto Zeit Monheim Schäden Incantatem Nachricht Ronsdof Radio Randgruppe Schwarzbachtrasse Träume Informationen Höhenstr. 64 A535 falsche Polizeibeamte Frischzellenkur Bahnhöfe Brusio-Schleife Script Langer Tisch Sturm Oberbarmen ICE Elberfeld Stollen Schlösser Öl Royal Greenwich Observatory chocolART Ballonfahrt Messe Verkleidung Glacier-Express A43 Games Sytemarbeiten Unixzeit Vohwinkeler Flohmarkt umgekippte LKW Busbahnhof Gesundheit Heldin Zahnradbahnen Vohwinkel Bewerbung B236 Kabel BW Friederike Umbau Straßenbahn Schokolade Hardtstollen bilden Beliebtheit Video Besucher Talachse mobile Webseite Single Standort Deutschland Tag des Geotops Kontaktformular Elberfelder Cocktail Bundespolizeidirektion Schweiz A46 Velbert Wupper Burgholz https Telefonstream A3 Kaverne Schwimmeister Küllenhahn Fotos Animation Kabelnetzbetreiber Gornergrat Bahn Motiv Millenium Bridge Vermisst Traumfabrik Männer Wichlinghausen Wetterdaten Boltenberg Museumsbahnen Schierwaldenrath Rheinische Strecke Hinterrhein Konzerte Start Kehrschleifen Riffelberg Schnee Strassen Wuppertalbewegung Galerien Seilbahnen Cronenberger Strecke Modellbahn Deutsche Bahn Pressemeldung Arbeitskreis Kluterthöhle e.V. Glück Vorstellung Madonna 2007 80er Jahre Party Tirano Peter Hubert Hintergrund Captcha Langenfeld Reaktortyp Kiwanis-Classic Wilhelmstal Email Leuchtturm Leichtigkeit Mettmann WDR Zoologischer Garten 400 Jahre Elberfeld Meldeformular Oberalppass Zahnstange Hardtkaverne Viadukte B7 Monotonie der Herzen Dönberg Matterhorn Gotthard Bahn Mirke Delania Nächstebreck unfallfreie Fahrt Serpentinen Langerfeld Polizei Düsseldorf E400 Oldtimer Varresbeck Strafzettel Relaunch Vorplatz Tauwetter freihalten Barmen Live Herdecke Dahlerau Ennepetal Bergisch-Märkische Strecke Farbenfrohe Welt Frischzellenkur. Menüpunkte Radio.de Rundum Cronenfeld Kontrolle Ostersbaum Bäume Homepage DB Loh Pressemeldungen Lebensmittel-Dicounter Schwelm Schwebebahn Tunnel Mittelalterarkt Verkäufer sichere Datenübertragung Rauental Talsperren Verstärkung Hann 2018 Dale Sensations Dalhausen Neuenhof Heiligenhaus Gleisanschluß Uhrwerk Mosel Aprather Weg Freibad Panorama-Wagen Lüntenbeck 24 Stunden live Zeitfenter Zugverkehr eingestellt 80 Jahre Wuppertal Dampfloks Beyenburg Zerstörung Spectre; Chip-Update Steinweg Winter Sonnenstunden Rheinbrücken Sternenzeit Hindenburgstraße Sonnborn Bannkreis Gute Besserung Unitymedia Chip Menü Äquinoktium Lokschuppen Berieb eingestellt Punch'n'Judy Kleider Strecke Burgen Garten Rhätische Bahn B7 gesperrt Handwerk Presseme Partytime Bundesnetzagentur Autobahnen A59 Pulldown Alpen Astronomie Internetradio Rhein Umfrage Döppersberg Christliches Hospiz Link Dorp Feuertal-Festival Heubruch Arcade Wasserfälle Outdoor Erkältung Veranstaltungen Domainverwaltung Ratingen Schluchten Sendung Stadt Wuppertal Bahnbetriebswerke Stream Blog Alkoholkontrollen Beyenburger Strecke Botanischer Garten Straßen.NRW Galerie Polizei Wuppertal Anschlußstelle Karneval UKW Vorderrhein Öhde RhB Remlingrade Krayenzeit Termine Künstler Kolonie Wartungsarbeiten NRW SBB Wetter DJ-Springen Liebe meines Lebens Fest Barmen Bus Kriegszeit Meldung international Steinbeck Schlemmermeile Unverstanden Tal TV FRITZ!Box Wetterwarnung Schwelm West L74 Höhle Bestände All-Inkl Zeugen Mittelalter Sprockhövel Nordbahntrasse Sperrungen Frl. Menke Züge Neujahr Tagundnachtgleiche Grossbritannien Frühling Netbeat Bleicherfest Sperrung Berge Layout Suchbild Fehlerseite Betriebswerk Sambatrasse Unterhaltung Hardt Probetag Kunden Bürgerbad Gletscher Wupperverband Teilen Kommentar Paddy And The Rats Stark Seilbahn Radevormwald Mut com! professional dunkelster Versengold Bahnsteig Grippe Illusionen Markus Sendezeiten Hilfen Sonnborner Brücke Bestandspflege Täler Hubert Kah Fehler Stinkbomben Webcams Postkarten Eis Hauptbahnhof erwischt Alp Grüm Merlin Rechenzentren Modellbahnen Chur Wetteraufzeuchnung Nutzung Regenfälle unterirdisches Kraftwerk Ronsdorf Tele Columbus Unterbarmen Dampflok Login Erklärungen Wetterticker Hanswerkermarkt Spectre Düsseldorf Verwertung Wonderland Weltzeit Bahnhof Polizei Viadukt Le Prese Druide Werkstatt Dunkelschön Zermatt Raubvogel Hattingen Gipfel Rheinschlucht Facebook-Hitparade Deutschland Main Hardtberg Zeitvertreib Webhosting Dampfzug Breckerfeld Polizeipräsidium Sendeplan Projekte Sonnborner Kreuz Bergseen abgestürzt Baustelle Döppersberg Gevelsberg Remscheider Strecke Vitamin D WhatsApp Lok Müngstener Brückenfest 360° Zum nachdenken Baumarkt Forschungszwecke Ottenbruch Tacho Cronenberg Remscheid-Lüttringhausen Bernina-Express Server Ruinen Panorama Meltdown Gornergrat Feedback Facebook heisser Schokolöffel Unterburg Landwasserviadukt Auswirkungen Abzweig Kunstmarkt Wülfrath London Sandra Reise Orkan Erkrath Vogelfkug Ganaim IC UPC Gehölzpflege Donau Buchtipp Kakao Intel
© 2005-2018 Uwe Kepper   (soweit keine anderen Quellen angegeben sind)