▲ Seitenanfang ▲▼ Seitenende ▼
Wuppertal-Wetter

Unwetterwarnung

Hier der Warnlagebericht des DWD (Deutscher Wetterdienst) :

Im Norden anfangs noch windig, Richtung Küste stürmisch, dazu einzelne Gewitter. Am Sonntag in der Mitte viel Regen, im Süden später Sturm und Gewitter mit Unwettergefahr!!

Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Ein Sturmtief über dem Nordmeer bestimmt anfangs noch unser Wetter. Nach nur kurzem Zwischenhocheinfluss greift am Sonntag ein weiteres Sturmtief auf Deutschland über und sorgt vor allem über der Mitte und dem Süden für turbulentes und nasses Wetter.

WIND/STURM:
Bis heute Abend in der Nordhälfte zeitweise Windböen (Bft 7, um 55 km/h), in Schauernähe vor allem in den nördlichen Regionen auch einzelne stürmischen Böen (Bft 8, um 65 km/h). An den Küsten stürmische Böen und Sturmböen (Bft 9, bis 85 km/h), bei kurzen Gewittern schwere Sturmböen (Bft 10, bis 100 km/h) nicht ausgeschlossen. Auf dem Brocken schwere Sturmböen. Wind aus West bis Südwest. Im Süden oft windschwach.

In der Nacht zum Sonntag nachlassender Wind und Drehung auf südliche Richtungen. An Nord- und Ostsee noch Windböen und stürmische Böen (Bft 7/8, bis 65 km/h). An exponierten Küstenabschnitten der Ostsee anfangs noch Sturmböen (Bft 9, bi 75 km/h). In der zweiten Nachthälfte nachlassend.
Ausgangs der Nacht im Südwesten auflebender Wind mit ersten starken Böen aus Südwest. Im Hochschwarzwald und auf exponierten Alpengipfeln bis hin zu orkanartigen Böen (Bft 11, bis 110 km/h).

Am Sonntag im Tagesverlauf zunehmender Wind mit Höhepunkt ab dem Nachmittag bis in die erste Nachthälfte hinein – mit Durchzug einer Kaltfront. Betroffen die Südhälfte, zunächst die westlichen Regionen (Nachmittag, Abend), dann weiter östlich (erste Nachthälfte). Im Maximum Sturmböen und schwere Sturmböen (Bft 9/10, 75 bis 100 km/h), vereinzelte orkanartige Böen nicht ausgeschlossen (Bft 11, bis 110 km/h). Der Wind dreht von Südwest auf Nordwest bis Nord.

GEWITTER:
An der See und im norddeutschen Binnenland einzelne kurze Gewitter, dabei Gefahr von Sturmböen und lokal schweren Sturmböen (Bft 9/10, 75 bis 100 km/h). Tendenz am Abend und in der Nacht nachlassend.
Ab Sonntagmittag bis in die Nacht zum Montag hinein im Süden mit Kaltfrontpassage einzelne Gewitter mit schweren Sturmböen oder orkanartigen Böen.

STARK-/DAUERREGEN
In der zweiten Nachthälfte zum Sonntag über der Mitte einsetzende Dauerniederschläge. Höhepunkt der Niederschläge in der zweiten Tageshälfte des Sonntag bis in die Nacht zum Montag hinein. In 24 Stunden von Sonntag 00 bis Montag 00 UTC in einem Streifen über der Mitte 25 bis 50 l/qm, örtlich bis 70 l/qm. Davon 15 bis 25 l/qm in 6 h, lokal bis 35 l/qm.

DWD Diplom-Meteorologe Christian Herold erläutert im Video die bevorstehende Unwettersituation durch orkanartige Böen und heftigen Regen:

▲ Seitenanfang ▲▼ Seitenende ▼

Du bist am Ende der Seite angekommen, aber selbst hier finden sich noch nützliche Informationen

Die nächsten Termine aus unserem Veranstaltungskalender

Rangliste

Position User Taler
1 Merlin 122
2 Krabbe 10
3 EDEL 6
4 Sandromas 6
5 artomo 5
6 DerProfessor 0
Position User Taler