▲ Seitenanfang ▲▼ Seitenende ▼
Wupper News

A 46 bei Wuppertal: Pizza-Taxi geklaut und Unfall gebaut

Pressemeldung der Polizei Düsseldorf :

Zwei jugendliche Intensivstraftäter schwer verletzt

Düsseldorf (ots) – Nicht weit kamen gestern Nachmittag zwei junge Männer mit ihrem gestohlenen Opel Corsa, den sie vor einer Pizzeria in Velbert entwendet hatten. Der 17-jährige Fahrer verlor beim Auffahren auf den Rastplatz Sternenberg-Nord an der A 46 die Kontrolle über den Wagen und prallte gegen einen parkenden Lkw. Beide Insassen wurden schwer verletzt in Krankenhäuser eingeliefert.

Den aktuellen Ermittlungen der Polizei zufolge, nutzten ein 17-jähriger Velberter und sein 19-jähriger Kumpel eine sich ihnen bietende Gelegenheit und entwendeten gestern um 13.30 Uhr einen unverschlossenen Opel Corsa. Der Eigentümer wartete in der Pizzeria an der Hauptstraße in Verlbert auf die nächste Lieferung. Als er das Restaurant verließ, um die Bestellungen mit seinem Corsa auszuliefern, waren die beiden jungen Männer mit seinem Wagen bereits auf dem Weg zur Autobahn 46. Infolge überhöhter Geschwindigkeit und auf regennasser Fahrbahn, verlor der 17-Jährige jedoch die Kontrolle über das Auto und kollidierte beim Auffahren auf den Rastplatz Sternenberg-Nord in Richtung Düsseldorf mit einem Lkw. Beide Insassen wurden beim dem Aufprall schwer verletzt und mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden.

Bei der Unfallaufnahme durch die Autobahnpolizei Düsseldorf kippten die Täter auf. Es wurde ein Ermittlungsverfahren unter anderem wegen des Pkw-Diebstahls und des Fahrens ohne erforderliche Fahrerlaubnis eingeleitet. Beide Personen sind in der Vergangenheit bereits mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt geraten.

Lok-o-Motiv

Schwebebahn geht in den Sommerferien wieder in Betrieb

Ergänzung von heute:

Auf einer Pressekonferenz am heutigen Vormittag gaben die Stadtwerke den Termin 1. August 2019 an, ab dem die Schwebebahn wieder fahren soll.

Beitrag vom 30. Januar 2019, 14:23 Uhr:

Es sieht so aus, als ob die Schwebebahn nach den Sommerferien wieder fährt.

Auch wenn das Abschlussgutachten der Staatsanwaltschaft noch aussteht – der Abriss der Stromschiene Ende November ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit durch eine unglückliche Verkettung mehrerer technischer Ursachen ausgelöst worden.

In den Schwebebahnwerkstätten Gutenbergstraße und Vohwinkel haben die Ingenieure unterdessen einen Plan erarbeitet, der einen erneuten Abriss der Stromschiene für die Zukunft sicher ausschließen soll. Mobil-Geschäftsführer Ulrich Jaeger: „Unsere Überlegungen basieren auf drei Säulen. Zum einen werden wir die über 17.000 Kunststoffhaltebacken mit Stahlblechen verstärken. Zweitens wird zusätzlich eine Absturzsicherung für die Stromschiene installiert. Und drittens werden wir die Stromabnehmer der Schwebebahnen mit zusätzlicher Sensorik ausstatten, um Unregelmäßigkeiten sofort zu identifizieren.“

Aktuell wird das Maßnahmenbündel mit der technischen Aufsichtsbehörde TAB in Düsseldorf abgestimmt. „Unmittelbar nach der Genehmigung können wir mit den Arbeiten anfangen“, so Jaeger. Die WSW mobil rechnet damit, dass der reguläre Fahrbetrieb in den Sommerferien wieder aufgenommen werden kann. „Wir würden auch gerne schneller wieder auf die Schiene, aber Genauigkeit und Sicherheit geht vor Geschwindigkeit.“

Der Stromschienenabriss am 18. November 2018 zwischen den Haltestellen Varresbeck und Zoo hatte nur durch Zufall keinen Verletzten gefordert, die Schiene krachte auf der Brücke Siegfriedstraße auf den Kofferraumdeckel eines vor der Ampel haltenden Cabrios.

Quelle: WSW Newsletter vom 30. Januar 2019

Lok-o-Motiv

Schwebebahn-Ausfall

Gerade habe ich den aktuellen Newsletter der WSW erhalten, aus dem ich gerne zitieren möchte:

Seit sechs Wochen steht die Schwebebahn und mit ihr das Tal im Stau. Es ist eine Situation, unter der Wuppertal leidet, die Bürger, der Einzelhandel, die Menschen im Tal, die länger zur Arbeit, zum Einkaufen oder auch nur zum Weihnachtsbesuch zur Familie unterwegs sind.

Nach Einschätzung unserer Fachleute wird die Schwebebahn erst im Sommer 2019 ihren Betrieb wieder aufnehmen können. Noch haben wir keine Klarheit über die Unfallursache. Trotzdem arbeiten wir in Abstimmung mit der Aufsichtsbehörde mit Hochdruck an Verbesserungen, um einen erneuten Abriss der Stromschiene für die Zukunft sicher auszuschließen.

Unsere erste und am schnellsten umzusetzende Maßnahme ist die Verstärkung der Klemmbacken, die die Stromschiene halten. Die zweite Maßnahme wird der Einbau von über 2000 Absturzsicherungen an der Stromschiene selbst darstellen. Hier ist die Konstruktion eines entsprechenden Systems in Arbeit. Auch für diese neuen Sicherungs-Systeme muss die Technische Aufsichtsbehörde grünes Licht geben. Ein Prozess, der Zeit in Anspruch nimmt.

In der Zwischenzeit versuchen wir, den Schaden für unsere Kunden zu begrenzen. Die freie Fahrt am verkaufsoffenen Sonntag haben zehntausende Wuppertaler in Anspruch genommen, um ihre Weihnachtseinkäufe mit dem Bus zu erledigen. Der Paketservice wird gut abgenommen und auch der 10 Euro-Bonus in unserer App WSW move wurde bisher tausendfach genutzt.

Diese Maßnahmen können die Schwebebahn nicht ersetzen, aber sie sollen auch mehr sein als ein Tropfen auf den heißen Stein.

Das ist also der aktuelle Stand … Ausfall voraussichtlich bis Sommer 2019.

Nachtrag vom 21. Dezember 2018:

Sollte der “Worst Case” eintreffen und es ein Materialfehler in der Stromschiene sein, könnte es auch noch bis 2020 dauern, bis die Schwebebahn wieder fährt. Denn dann müßten über 26 km Stromschiene ausgewechselt werden.

Lok-o-Motiv

Wie lange fällt die Schwebebahn noch aus?

Wie lange fällt die Schwebebahn noch aus?
Auf die Frage hätten wohl viele Wuppertaler gerne eine Antwort, weil …

  • die Fahrt mit dem Schwebebahnersatzexpress nicht so angenehm ist,
  • die Strassen wesentlich voller sind,
  • der Verkehr in der Stadt durch geänderte Grünphasen an den Ampeln nicht mehr so gut fließt,
  • die Fahrtzeiten sich dadurch erhöhen.

Seit gestern kursieren in diversen Medien Gerüchte, daß die Schwebebahn nicht vor Juni 2019 fahren wird. Daß es durch die Ermittlungen und Gutachten länger dauert, dürfte jeden klar sein, aber Belege für diese Aussage habe ich keine gefunden. Nur die Westdeutsche Zeitung zitiert den Stadtwerkesprecher Holger Stephan mit der Aussage “Dass die Schwebebahn erst im Juni 2019 wieder den regulären Betrieb aufnehmen wird, kann ich zum jetzigen Zeitpunkt weder bestätigen noch ausschließen”, was in meinen Augen auch kein Beleg für Juni ist.

Eine Anfrage bei den WSW habe ich gestern gestellt, aber noch keine Antwort darauf bekommen, sobald ich mehr weiß, werde ich euch informieren.

Allgemeines

L418: PKW landete auf dem Dach / Nicht angepaßte Geschwindigkeit?

In einer Pressemeldung von heute berichtet die Polizei Wuppertal wie folgt:

Wuppertal (ots) – Vergangene Nacht (02.12.2018), gegen 03.00 Uhr, war eine 21-Jährige Düsseldorferin mit ihrem Opel auf der L 418 in Richtung Lichtscheid unterwegs. Zwischen den Ausfahrten Universität/ Elberfeld und Kapellen verlor sie in einer langgezogenen Rechtskurve, auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über ihren Pkw. Der Opel schleuderte gegen einen Leitpfosten, überschlug sich und landete anschließend auf dem Fahrzeugdach. Die junge Frau konnte ihren Wagen zwar selbständig leichtverletzt verlassen. Sie kam dennoch zur stationären Beobachtung in eine Klinik. Am Pkw entstand ein geschätzter Totalschaden in Höhe von 5.000 Euro. Die L 418 war für die Dauer der Unfallaufnahme teilweise gesperrt. (cw)

Ist in den Bereich nicht ein Tempolimit von 90 oder sogar 70 km/h? Auf dem Rest gilt – glaube ich – Tempo 100 oder 110.
Das sieht in meinen Augen nach nicht angepaßter Geschwindigkeit (zu schnell) aus. Was meint ihr?

Allgemeines

Nach tödlichem Unfall sucht die Polizei nach einem blauen Transporter

Gestern kam es zu einem tödlichen Verkehrsunfall auf der Vohwinkler Str. in Höhe der Schwebebahnendstation. Eine ältere Dame wurde von einem LKW erfaßt. Direkt hinter dem LKW fuhr ein blauer Transporter, dessen Fahrer die Polizei nun zwecks Klärung des Unfallhergangs sucht. Pressemeldung dazu lesen.

Wupper News

Bus streift Audi am Eckbusch

Die Kreuzung Am Eckbusch/Am Ringelbusch birgt immer wieder Tücken, für PKW wie für Busse. Der Parkstreifen befindet sich in einer Linkskurze auf der linken Seite, was für viele Fahrer ein Problem beim Einparken ist. Es kommt häufig vor, daß PKW nicht innerhalb der markierten Fläche stehen. Ebenso häufig sieht man Busfahrer, die dort nicht richtig ausholen und entweder links oder rechts sehr dicht an den geparkten Fahrzeugen vorbeifahren.

Wie eng es sein kann, haben wir heute gehört, es hat möchtig geknirscht.

Der Fahrer eines Gelenkbusses hatte sich offenbar verschätzt und hat mit seinem Hinterteil einen Audi gestreift und diesen etwas verrückt und von hinten bis vorne beschädigt. Aber auch der Bus hatte kräftige Schrammen.

Das wir auf der anderen Straßenseite standen haben wir es erst gehört, dann gesehen.

Beide Seiten haben Fehler gemacht:

  • Der PKW-Fahrer stand zum Teil außerhalb der Markierung.
  • Der Busfahrer hat die Kurve falsch genommen.

Hier müssen beide Seiten noch lernen, oder wie seht ihr das?
Schreibt uns gerne was dazu in die Kommentare.

Wupper News

Unfall mit Polizeiauto – Zwei verletzte Polizisten

Pressemeldung der Polizei Wuppertal :

Wuppertal (ots) – Gestern (03.06.2018), gegen 02.40 Uhr, kam es auf der Straße Steinweg in Wuppertal-Barmen zu einem Unfall mit einem Polizeiauto, bei dem sich zwei Polizisten verletzten. Als der 44-jährige Beamte seinen BMW abbremste, um eine Gefahrenstelle auf der Fahrbahn abzusichern, konnte der 59-jährige Fahrer eines Mercedes nicht mehr bremsen und er fuhr auf. Dabei verletzen sich der Polizist und seine 25-jährige Beifahrerin leicht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von circa 13.000 Euro. (sw)

▲ Seitenanfang ▲▼ Seitenende ▼

Du bist am Ende der Seite angekommen, aber selbst hier finden sich noch nützliche Informationen

Die nächsten Termine aus unserem Veranstaltungskalender

Rangliste

Position User Taler
1 Merlin 78
2 Krabbe 7
3 Sandromas 6
4 artomo 5
5 DerProfessor 0
6 ADIA 0
7 Mr. Ad 0
Position User Taler