▲ Seitenanfang ▲▼ Seitenende ▼
Dacia Duster

Die Duster-Geschichte

EDacia Duster - teuflisch guts war einmal …

Ende November 2010 haben wir unseren ersten Dacia Duster vom Autohaus Eylert bekommen. Es war nur wenige Tage vor dem grossen Wintereinbruch. “Dusty” – so haben wir ihn genannt – hat sich jederzeit tapfer geschlagen. Von Anfang an waren wir super zufrieden mit unserem neuen Auto. Der Winter 2010/2011 war ein harter langer Winter, den unser Duster mit Bravour gemeistert hat, teilweise waren wir alleine auf den Straßen unterwegs.

Aber bereits nach einem halben Jahr stand fest, daß er menschliche Züge hatte: “Er raucht, er säuft, und manchmal bumst er auch”. Aber vielleicht sollten wir sagen, er ließ sich bumsen, man könnte meinen er sei sehr kontaktfreudig. Fast jedes Jahr hat er seitdem etwas abbekommen – immer waren andere Schuld.

  • 2011: ein Opel Frontera fährt auf und schubst ihn auf den Vordermann (Bild 1 und 2)
    • unser Schaden: fast 5.700 € / Gegner: Totalschaden (gerade zum Verkauf fertig)
  • 2012: ein VW Golf setzt zurück und rammt uns vorne rechts
    • unser Schaden über 1.000 € / Gegner: Schaden erheblich (erst 4 Tage alt)
  • 2013: unbekannter Parkrempler im Parkhaus, Schürze vorne links zerkratzt
    • unser Schaden: leider nicht notiert / Gegner: Schaden unbekannt (flüchtig)
  • 2014: linke Seite von vorne bis hinten (offensichtlich mutwillig) von Unbekannten zerkratzt
    • unser Schaden: fast 2.000 €
  • 2015: Hyundai rollt beim Anfahren am Berg zurück gegen unser Auto
    • unser Schaden: fast 1.600 € / Gegner: Schaden unbekannt
  • 2016: VW Lupo fährt rechts im rechten Winkel in unser Heck
    • unser Schaden: fast 5.500 € / Gegner: Schaden unbekannt
  • 2018: großes Unwetter in Wuppertal mit Hagel
    • unser Schaden: 6.350 €

Anhand der Schadenshistorie sieht man, daß er ziemlich robust ist. Die Unfallgegner hatten meistens höhere Schäden oder gar Totalschaden.
Zwei von Dustys zahlreichen Touren:

  • 2011: Erste große Tour – nach Österreich in die Berge Tirols (Bild 3)
  • 2014: Dusty konnte sich im Offroad-Park in Stadtoldendorf austoben (Bild 4 und 5)

Hier sind die oben erwähnten Bilder:

Eigentlich wollten wir uns in 1-2 Jahren nach einem neuen Auto umschauen, aber nach dem Unwetter am 29. Mai 2018 haben wir nun einen Beulen-Duster mit wirtschaflichem Totalschaden (>200 Dellen auf der Haube, >400 Dellen auf dem Dach usw.). Daher haben wir beschlossen den Neukauf vorzuziehen. Nach einigen Überlegungen haben wir uns für den neuen Duster II entschieden. Bestellt haben wir ihn im Oktober 2018, der Liefertermin sollte voraussichtlich Ende April/Anfang Mai 2019 sein.

Am 25. Januar bekamen dann wir einen Anruf, daß der “Neue” in der Auslieferung wäre, also früher als erwartet. Aber es waren noch nicht alle Zubehörteile da, daher lief es nicht ganz so reibungslos. Kommenden Donnerstag oder Freitag können wir ihn dann abholen (wenn nichts mehr dazwischen kommt).

Das sind die beiden im Vergleich:

Der alte Duster

  • Ausstattung: Laureate
  • Motor: 1,6l, 16V, 77kW (105PS)
  • Antrieb: Vorderrad (2WD)
  • Farbe: mahagoni-braun
Der neue Duster

  • Ausstattung: Prestige
  • Motor: neue Generation ab Herbst 2018, 1,6l, 84kW (114PS)
  • Antrieb: Allrad (4WD)
  • farbe: kosmos-blau
  • Zubehör: Technik+ Paket, Klima-automatik, Anhängerkupplung, Fahrradheckträger, Adventure-paket, Alarmanlage, Unterboden-schutz, Ladekantenschutz, Wind-abweiser, Schmutzfänger, Koffer-raumschale
  • später geplant: Trenngitter, Relingträger, Frontbügel, Haifisch-antenne
So sieht unser neuer Duster (ohne Zubehör) aus

Einzelbilder: © Dacia / Animation: © Merlin


Zubehörbilder hätte ich da noch aus dem Katalog. Eigene gibt es sobald wir ihn haben.

Fotos: © Dacia

Wir sind übrigens in der DusterCommunity angemeldet, schau doch mal rein.

Eeiter mit Teil 2
 
 
 

Wuppertal-Wetter

Unwetterwarnung

Hier der Warnlagebericht des DWD (Deutscher Wetterdienst) :

Im Norden anfangs noch windig, Richtung Küste stürmisch, dazu einzelne Gewitter. Am Sonntag in der Mitte viel Regen, im Süden später Sturm und Gewitter mit Unwettergefahr!!

Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Ein Sturmtief über dem Nordmeer bestimmt anfangs noch unser Wetter. Nach nur kurzem Zwischenhocheinfluss greift am Sonntag ein weiteres Sturmtief auf Deutschland über und sorgt vor allem über der Mitte und dem Süden für turbulentes und nasses Wetter.

WIND/STURM:
Bis heute Abend in der Nordhälfte zeitweise Windböen (Bft 7, um 55 km/h), in Schauernähe vor allem in den nördlichen Regionen auch einzelne stürmischen Böen (Bft 8, um 65 km/h). An den Küsten stürmische Böen und Sturmböen (Bft 9, bis 85 km/h), bei kurzen Gewittern schwere Sturmböen (Bft 10, bis 100 km/h) nicht ausgeschlossen. Auf dem Brocken schwere Sturmböen. Wind aus West bis Südwest. Im Süden oft windschwach.

In der Nacht zum Sonntag nachlassender Wind und Drehung auf südliche Richtungen. An Nord- und Ostsee noch Windböen und stürmische Böen (Bft 7/8, bis 65 km/h). An exponierten Küstenabschnitten der Ostsee anfangs noch Sturmböen (Bft 9, bi 75 km/h). In der zweiten Nachthälfte nachlassend.
Ausgangs der Nacht im Südwesten auflebender Wind mit ersten starken Böen aus Südwest. Im Hochschwarzwald und auf exponierten Alpengipfeln bis hin zu orkanartigen Böen (Bft 11, bis 110 km/h).

Am Sonntag im Tagesverlauf zunehmender Wind mit Höhepunkt ab dem Nachmittag bis in die erste Nachthälfte hinein – mit Durchzug einer Kaltfront. Betroffen die Südhälfte, zunächst die westlichen Regionen (Nachmittag, Abend), dann weiter östlich (erste Nachthälfte). Im Maximum Sturmböen und schwere Sturmböen (Bft 9/10, 75 bis 100 km/h), vereinzelte orkanartige Böen nicht ausgeschlossen (Bft 11, bis 110 km/h). Der Wind dreht von Südwest auf Nordwest bis Nord.

GEWITTER:
An der See und im norddeutschen Binnenland einzelne kurze Gewitter, dabei Gefahr von Sturmböen und lokal schweren Sturmböen (Bft 9/10, 75 bis 100 km/h). Tendenz am Abend und in der Nacht nachlassend.
Ab Sonntagmittag bis in die Nacht zum Montag hinein im Süden mit Kaltfrontpassage einzelne Gewitter mit schweren Sturmböen oder orkanartigen Böen.

STARK-/DAUERREGEN
In der zweiten Nachthälfte zum Sonntag über der Mitte einsetzende Dauerniederschläge. Höhepunkt der Niederschläge in der zweiten Tageshälfte des Sonntag bis in die Nacht zum Montag hinein. In 24 Stunden von Sonntag 00 bis Montag 00 UTC in einem Streifen über der Mitte 25 bis 50 l/qm, örtlich bis 70 l/qm. Davon 15 bis 25 l/qm in 6 h, lokal bis 35 l/qm.

DWD Diplom-Meteorologe Christian Herold erläutert im Video die bevorstehende Unwettersituation durch orkanartige Böen und heftigen Regen:

▲ Seitenanfang ▲▼ Seitenende ▼

Du bist am Ende der Seite angekommen, aber selbst hier finden sich noch nützliche Informationen

Die nächsten Termine aus unserem Veranstaltungskalender

Rangliste

Position User Taler
1 Merlin 90
2 Krabbe 7
3 Sandromas 6
4 artomo 5
5 DerProfessor 0
6 ADIA 0
7 Mr. Ad 0
Position User Taler