▲ Seitenanfang ▲▼ Seitenende ▼
Wuppertal-Wetter

Winter Wonderland

Winter Wonderland an der Wetterstation Aprather Weg

Wuppertal-Wetter

Der Winter ist zurück

Seid ca. 3 Uhr schneit es wieder an der Wetterstation Aprather Weg. Hier die aktuellen Daten:

Temperatur: 0,7 °C (gefühlt: -3,6 °C)
Feuchte: 93 % (4,73 g/m³)
Luftdruck: 994,1 hPa (gleichbleibend)
Wind: 11,2 km/h aus SW
Wolkengrenze: 125 m
Vorhersage für 24 Std.: Schneefall

Es ist stellenweise glatt.
Seit vorsichtig und kommt gut durch den Tag.

Wuppertal-Wetter

Das Wetter über’s Wochenende

Heute könnte es noch etwas Schnee geben. Samstag und Sonntag wird es ungemütlich bei Regen, Wind um 50 km/h und Temperaturen um 4 bis 5 Grad. Ab Montag soll’s wieder kälter werden, um 0 Grad kann dann auch wieder Schnee fallen.

Schaut euch den 7-Tage-Trend von wetter.com an.

Wuppertal-Wetter

Hallo Schnee

Jaaa … es hat diese Nacht geschneit … und es schneit immer noch.

Alle Wetterinformationen, Vorhersagen, Temperaturkurven, Unwetterwarnungen, Webcambilder, Zeitrafferaufnahmen usw.
findet ihr immer hier: Wetterstation Aprather Weg (www.wuppertal-wetter.de)

Wuppertal-Wetter

Kälter wird’s … und was ist mit Schnee?

Kälter wird’s … und was ist mit Schnee?

Wenn wir Glück haben, kommen ein paar Flocken herunter, aber viel wird es dann wohl nicht sein.

Hier die Info für morgen von wetter.com :

Wuppertal-Wetter

Wann kommt der erste Schnee?

Nachts unter 0°C und Scheiben am Auto freikratzen … das haben wir schon.

Einige Wetterdienste sagen ab Mittwoch Schnee unterhalten der 500m Grenze vorher.

Schauen wir mal … Winterreifen sind drauf und habe keine Angst vor Fahrten im Schnee.

Interessant wäre, wie viel Schnee wir diesen Winter bekommen und wie lange wir was davon haben. Aber da gehen die Meinungen noch wir auseinander.

Wuppertal-Wetter

Wann fällt denn der erste Schnee?

Kaum fällt das erste Laub von den Bäumen und die ersten Herbststürme fegen über uns hinweg, da wird man als Hobby-Meteorologe doch ersthaft schon gefragt “Wann fällt denn der erste Schnee?”. Ich habe gedacht, man wolle mich auf den Arm nehmen, aber … es war ernst gemeint.

Leute! Was habt ihr denn geraucht? Kommt mal wieder runter von dem Trip!

Es ist gerade Herbstanfang. Genießt erstmal den Herbst mit seinen vielen bunten Facetten!

Der Winter kommt noch früh genug, laßt uns im November nochmal darüber sprechen.

Lok-o-Motiv

Schweiz-Tour 2017

Schweiz-Tour 2017In der Zeit vom 14. bis zum 19. Mai sind wir in der Schweiz mit der Rhätischen Bahn unterwegs gewesen.

Am 14. Mai ging es früh morgens am Hauptbahnhof Wuppertal mit dem ICE los. In Basel sind wir dann in den IC nach Chur umgestiegen, die Fahrt ging über Olten und Zürich. In der Mittagszeit sind wir dort angekommen und wurden mit dem Taxi zum Romantik Hotel Stern gebracht. Am Nachmittag haben wir den Ort erkundet.

Der 15. Mai stand im Zeichen des Bernina-Express, mit dem wir morgens nach Tirano und nachmittags wieder zurück nach Chur gefahren sind. Die Strecke geht von Chur (584m) über Thusis (697m), Tiefencastel, Filisur (1080m), Bergün (1372m), Preda, Samedan, Pontresina, Morteratsch, Ospizio Bernina (2253m), Alp Grüm (2091m), Cavaglia, Poschiavo (1014m), Le Prese, Brusio, Campascio und Campocologno nach Tirano (429m) und bewältigt dabei enorme Höhenunterschiede und durchfährt unterschiedlichste Vegetationsarten. Dabei helfen viele Viadukte, Tunnel, Kreistunnel und Schleifen. Die bekanntesten Bauwerke sind das Landwasserviadukt, das Albula-Karussel und die Brusio-Schleife. Während es in Chur 24°C und in Tirano 30°C warm war, haben wir bei dem 15-minütigen Stop in Alp Grüm durch den Schnee laufen können. In Le Prese und Tirano fährt der Bernina-Express wie eine Straßenbahn durch den Ort. In Le Prese wird die komplette Straße gesperrt, weil es sonst zu eng für die Autos wäre. In Tirano fährt die Bahn durch einen Verkehrskreisel direkt an der Wallfahrtskirche Madonna de Tirano vorbei.

Der 16. Mai war bei uns bahnfrei und wir haben Chur erkundet. Zu einem Aussichtpunkt an der Arosastr. sind wir heraufgeklettert und haben den tollen Blick über Chur und seine Altstadt genossen, dazu gehören u.a. die Kathedrale St.Maria Himmelfahrt und das bischöfliche Schloß. Die Arosa-Bahn startet auf Churs Straßen wie eine Straßenbahn. Die Parks luden bei der Erkundung zum Ausruhen ein.

Der 17. Mai stand im Zeichen des Glacier-Express mit dem wir morgens in Chur gestartet und am frühen Abend in Zermatt angekommen sind. Die Fahrt ging durch die Rheinschlucht (630m), über Disentis (1130m), den Oberalppass (2033m), Andermatt (1435m), Brig (670m) und Visp (658m) nach Zermatt (1604m). Auf den steilen Strecken fährt der Glacier-Express mit Zahnstange und Zahnrad. Auf der Strecke fuhren wir durch die wildeste Landschaft der Schweiz – die Rheinschlucht – und vorbei an Klostern, Burgen, Ruinen und Bergdörfern. Am Oberalppass herrschte noch Eis und Schnee. An einem See dort steht sogar ein Leuchtturm. Mit herrlichen Ausblicken wird man entlang der Strecke belohnt. Sowohl im Zug als auch abends aus Zermatt konnten wir den Ausblick auf das Matterhorn geniessen. Dort waren wir im Best Western Hotel Butterfly untergebracht. Auch hier wurden wir vom Bahnhof abgeholt.

MatterhornAm 18. Mai war das Wetter bewölkt und das Matterhorn mit Wolken verhüllt. Die Temperatur lag bei etwa 16°C. Mit der Gornergratbahn sind wir hinauf auf das Gornergrat gefahren. Die Bergstation liegt auf 3100m, dort lag auch noch viel Schnee und zwischendurch hat es geschneit, was bei Temperaturen zwischen 0°C und -6°C dann auch kein Wunder ist. Die Wolkendecke riss immer wieder auf und wir konnten dann doch noch die umliegenden Berge sehen. Rundherum befinden sich 38 Bergriesen, die alle über 4000m hoch sind. Den Ausflug zum Gletscherpalast am kleinen Matterhorn haben wir dann ausgelassen, weil das Wetter nicht mehr mitspielte. Somit haben wir – an der Talstation wieder angekommen – Zermatt unsicher gemacht. Es sind im Ort sehr viele alte Häuser zu finden. Die Gornerschlucht war leider noch gesperrt, weil es dort noch Eisreste gab.

Am 19. Mai ging es dann zurück nach Wuppertal. Allerdings mußten wir dreimal umsteigen. Wir sind mit der Matterhorn Gotthard Bahn bis nach Visp gefahren, von dort ging es weiter mit dem IC nach Bern vorbei am Thuner See. Ab Basel fuhr der ICE durch nach Wuppertal.

Es war eine sehr interessante und spannende Reise bei der wir viel von der Schweiz gesehen haben.

Links zu unserer Tour:

Rhätische Bahn   Bernina-Express   Glacier-Express   Matterhorn Gotthard Bahn   Gornergrat Bahn   Chur   Zermatt   Hotel Stern Chur   Best Western Hotel Butterfly Zermatt

▲ Seitenanfang ▲▼ Seitenende ▼

Du bist am Ende der Seite angekommen, aber selbst hier finden sich noch nützliche Informationen

Die nächsten Termine aus unserem Veranstaltungskalender

Rangliste

Position User Taler
1 Merlin 90
2 Krabbe 7
3 Sandromas 6
4 artomo 5
5 DerProfessor 0
6 ADIA 0
7 Mr. Ad 0
Position User Taler