▲ Seitenanfang ▲▼ Seitenende ▼
Allgemeines

Raumstation ISS

Die Internationale Raumstation ISS umkreist die Erde in rund 400 Kilometer Höhe und die Astronauten schwärmen immer wieder davon, wie einzigartig und überwältigend schön unser Planet von dort oben aussieht. Eine Außen-Kamera der ISS zeigt die Erde live. Natürlich ist dabei nur etwas zu erkennen, wenn die Sonne scheint (ohne Teleskop, nur mit bloßem Auge). Mit ihren Solarpanels ist die ISS so groß wie ein Fußballfeld. Hier haben wir ein paar sehr interessante Links für euch.

Wir wünschen viel Spaß beim Beobachten der ISSn.

Beetgeschichten

Gartendeko-Ideen: Der begrünte Stiefel


Eigentlich sollten die Stiefel in den Müll, weil sie nicht mehr paßten und schon diverse Jahre auf dem Puckel haben … aber dann hatten wir eine total verrückte Idee: Wieso nicht bepflanzen ?

Nach diversen Überlegungen haben wir die Stiefel wie folgt “verarbeitet”:

  • jeweils ein großes Loch in die Sohle gebohrt, um die Stiefel mit einer Schloßschraube auf einem alten Baumstumpf zu befestigen
  • vorne wie hinten bei beiden Stiefeln seitlich Löcher gebohrt, damit sich keine Staunässe im Stiefel bildet und überflüssiges Wasser abfließen kann und später auch die Wuzeln durchwachsen können
  • unten ein paar Zentimeter mit Kies befüllt
  • darauf Erde mit Dünger gegeben
  • jeweils einen “Ilex Crenata Rustico” hineingepflanzt

Wenn die beiden gewachsen sind, wird zwischen den beiden Stiefeln noch eine Rankstange in den Baumstumpf gesteckt und die Büsche in Form einer Hose geschnitten.

Mit einem Klick auf’s Bild könnt ihr es vergrößern.

Wie gefällt euch die Idee?

Allgemeines

Astropfad Wuppertal: unser Sonnensystem

Ab Oktober 1987 entwickelten 16 Schüler des Gymnasiums Sedanstraße ein Modell unseres Sonnensystems im Maßstab 1:5,5238×108. Auf einer Länge von ca. 10,7 km sind die Planeten angeordnet. Dabei bildet die Brunnenkugel am Werth in Barmen die Sonne, die Planeten sind in Form von Bronzeplatten in den Boden eingelassen. Beim Barmer City-Fest am 18. Mai 1990 wurde das Modell offiziell eröffnet. Von seiner Entdeckung 1930 bis zur Neufassung des Begriffs Planet am 24. August 2006 durch die Internationale Astronomische Union (IAU) galt der Pluto als der neunte und am weitesten von der Sonne entfernte Planet unseres Sonnensystems, deswegen ist der Pluto dabei. Der Astropfad kann erwandert werden, dazu beginnt ihr am besten an der Brunnenkugel. Hier sind die Wegpunkte:

  • Sonne: Werther Brunnen am Ostende der Fußgängerzone Werth
  • Merkur: Ecke Beckmannshof/Werth/Rudolf-Herzog-Straße
  • Venus: Geschwister-Scholl-Platz
  • Erde: Ecke Werth/Kleine Flurstraße, mit einer Tafel für den Mond
  • Mars: Ecke Werth/Lindenstraße/Johannes-Rau-Platz, in der Nähe des Brunnens Das Tal der Wupper
  • Jupiter: Friedrich-Engels-Allee 367, mit Tafeln für die Jupitermonde
  • Saturn: Nommensenweg 12
  • Uranus: Luisenstraße 110
  • Neptun: Hauptkirche Sonnborn
  • Pluto: Schwebebahnstation Vohwinkel

Wir wünschen viel Spaß beim Erwandern des Astropfades.

Links zum Thema: Wikipedia, Projekt Astropfad

▲ Seitenanfang ▲▼ Seitenende ▼

Du bist am Ende der Seite angekommen, aber selbst hier finden sich noch nützliche Informationen

Die nächsten Termine aus unserem Veranstaltungskalender

Rangliste

Position User Taler
1 Merlin 90
2 Krabbe 7
3 Sandromas 6
4 artomo 5
5 DerProfessor 0
6 ADIA 0
7 Mr. Ad 0
Position User Taler