▲ Seitenanfang ▲▼ Seitenende ▼
WupperGeschichten

Dreharbeiten für Alarm für Cobra 11 im Tal

Durch Zufall bekam ich heute mit, daß es mal wieder Dreharbeiten in der Filmstadt Wuppertal gibt. Diesmal ist es für die Action-Serie Alarm für Cobra 11 (die Autobahnpolizei). Der Ort des Geschehens war der Garten der Historischen Stadthalle in Elberfeld. Die Firma Action Concept führt die Dreharbeiten durch. Auch Semir (Erdogan Atalay) und Paul (Daniel Roesner) waren dabei. Ein paar Bilder konnte ich für euch einfangen, bevor ich gehen mußte. Ich bin gespannt wann bzw. in welcher Folge wir das zu sehen bekommen. Wenn jemand von euch etwas weiß, bitte melden.

Wuppertal-Wetter

Wetterstation Aprather Weg

Schon seit Jahren beschäftige ich mich hobbymäßig mit dem Wetter und habe daher eine eigene Wetterstation im Garten stehen. Die Daten der Sensoren (Temperatur, Feuchte, Luftdruck, Windgeschwindigkeit, Windrichtung, Helligkeit usw.) werden per Software aufbereitet und Grafiken daraus erstellt. Alle diese Daten stehen dir unter wuppertal-wetter.de zur Verfügung. Die Daten werden ergänzt durch Niederschlagsradar (DWD), eine Blitzkarte (Siemens), Unwetterwarnungen (DWD) und einige andere nützliche Sachen. Wettercams findest du auch noch bei uns. Die eine zeigt unseren Garten, in dem auch unser Wettermast steht, die andere zeigt den Himmel über Wuppertal. Von der letzteren werden täglich Zeitraffer-Aufnahmen erstellt, die ihr euch anschauen könnt. Außerdem findest du in unserem Wetterbereich Informationen zum Wind (Windstärken, Windrichtungen), zu den Wolken (Familien, Gattungen, Arten) und ein Lexikon. Du suchst Informationen zum Fitzroy-Sturmglas oder einer Lichtmühle? Oder du kennst sie noch gar nicht? Dann wirst du auch hier fündig. Surftipps fehlen ebensowenig. Du willst wissen, wann Frühlingsanfang, Sommeranfang, Herbstanfang oder Winteranfang ist? Wir haben die meteorologischen als auch die astronomischen Infos für dich. Informationen gibt es auch zu Sommersonnenwende, Wintersonnenwende und Tag- und Nachtgleiche (Äquinoktium). Der Artikel “Sonne, Mond & Jahreszeiten” erzält dir da mehr zum Thema. Auf unserer neuen Windkarte kannst du die Luftströmungen und noch viele andere Sachen sehen. Schau doch mal rein und entdecke die neue Karte. Seit einiger Zeit machen wir beim Wetternetzwerk von wetter.com mit. Die Daten der Wetterstation am Aprather Weg fließen seit dieser Zeit dort mit ein. Unsere Daten kannst du dort auch direkt mit dem Link https://netzwerk.wetter.com/wetterstation/20065/ abrufen.

Standort der Wetterstation : Wuppertal-Elberfeld (Katernberg, Aprather Weg)
Koordinaten : 51° 16′ 15,59″ N (nördl. Breite), 7° 6′ 24,74″ O (östl. Länge)
Höhe : 243 m über NN
höchster Punkt im Stadtgebiet : 350 m über NN (Lichtscheid)
tiefster Punkt im Stadtgebiet : 100 m über NN (Wupper bei Müngsten)
Ausdehnung des Stadtgebiets : 51° 10…19′ N, 7° 1…19′ O

Was hältst du von der Idee, daß die Wetterstation neben den bisherigen Werten auch den Feinstaub messen kann? Die Materialkosten für den Sensor und die notwendige Elektronik und Gehäuse belaufen sich auf 60-70 €. Leider kann ich das aktuell finanziell nicht stemmen (die Wetterstation mußte zum Jahresanfang repariert werden und ich bekomme z.Zt. nur Krankengeld). Bekommen wir den Betrag durch Spenden zusammen? Spender werden hier gerne genannt. Wenn wir 50 € Spenden zusammen bekommen, zahle ich den Rest. Wer beteiligt sich? Zum Thema Unterstützung gibt es eine separate Seite, die du gerne besuchen kannst.
Ich wünsche viel Spaß beim Stöbern.
Vermißt du Meßgeräte, Werte oder sonstige Informationen, die hier fehlen?
Ich freue mich, wenn du dein Feedback (Lob, Kritik, Verbesserungsvorschläge o.ä.) als Kommentar unten hinterläßt.


WupperGeschichten

Porta Wupperana

Sollte die BUGA (Bundesgartenschau) nach Wuppertal kommen, ist eine spektakuläre Hängebrücke an dieser Stelle geplant.

Ich zitiere mal aus Wikipedia, denn besser beschreiben kann ich es auch nicht:

Der Nützenberger Querriegel ist eine kleinteilige naturräumliche Einheit […] auf dem Stadtgebiet der bergischen Großstadt Wuppertal (Stadtteil Elberfeld) innerhalb der Wuppertaler Senke.

Er bildet eine Engstelle im Durchbruchstal der Wupper zwischen der Elberfelder Kalksenke […] im Osten und dem Sonnborner Kalkgebiet […] im Westen. Die Engstelle wird durch die Erhebungen Nützenberg im Norden und dem Kiesberg im Süden gebildet, die vor dem Wupperdurchbruch einen Höhenzug bildeten.

Die Engstelle wird in verschiedenen Publikationen als Porta Wupperana bezeichnet.

In der dicht bebauten Talachse verlaufen die Verkehrswege Bahnstrecke Düsseldorf–Elberfeld und Bundesstraße 7 (Friedrich-Ebert-Straße), sowie die Strecke der Wuppertaler Schwebebahn durch die Engstelle. Das Stammwerk der Bayer AG und das Heizkraftwerk Elberfeld befinden sich ebenfalls in der Engstelle.

Das Foto entstand während der Veranstaltung “Wuppertal 24 h Live” im Jahr 2018 vom Hochhaus der Stadtsparkasse Wuppertal aus.

Allgemeines

L418: PKW landete auf dem Dach / Nicht angepaßte Geschwindigkeit?

In einer Pressemeldung von heute berichtet die Polizei Wuppertal wie folgt:

Wuppertal (ots) – Vergangene Nacht (02.12.2018), gegen 03.00 Uhr, war eine 21-Jährige Düsseldorferin mit ihrem Opel auf der L 418 in Richtung Lichtscheid unterwegs. Zwischen den Ausfahrten Universität/ Elberfeld und Kapellen verlor sie in einer langgezogenen Rechtskurve, auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über ihren Pkw. Der Opel schleuderte gegen einen Leitpfosten, überschlug sich und landete anschließend auf dem Fahrzeugdach. Die junge Frau konnte ihren Wagen zwar selbständig leichtverletzt verlassen. Sie kam dennoch zur stationären Beobachtung in eine Klinik. Am Pkw entstand ein geschätzter Totalschaden in Höhe von 5.000 Euro. Die L 418 war für die Dauer der Unfallaufnahme teilweise gesperrt. (cw)

Ist in den Bereich nicht ein Tempolimit von 90 oder sogar 70 km/h? Auf dem Rest gilt – glaube ich – Tempo 100 oder 110.
Das sieht in meinen Augen nach nicht angepaßter Geschwindigkeit (zu schnell) aus. Was meint ihr?

Schwebewahn

Historische Stadthalle Wuppertal

Die Historische Stadthalle Wuppertal ist eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Sie ist als Konzert- und Veranstaltungsort wegen ihrer einzigartigen Akustik weltweit bekannt. Sie liegt im Süden Elberfelds auf dem Johannisberg. Die Innenstadt und der Wuppertaler Hauptbahnhof sind ganz in der Nähe, die Schwimmoper befindet sich gleich nebenan. Erbaut wurde sie Ende des 19. Jahrhunderts als Repräsentationsbau des damals eigenständigen Elberfelds und wurde 1900 eröffnet. Bei den Angriffen im Zweiten Weltkrieg blieb sie als einziger historischer Veranstaltungsort Wuppertals weitgehend unbeschädigt.

Fotos von der Historischen Stadthalle Wuppertal:

Lok-o-Motiv

Bahnen in Wuppertal

Wuppertal ist mit über 350.00 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016: 352.390) die größte Stadt des Bergischen Landes. Unsere „Großstadt im Grünen“ wird als siebzehntgrößte Stadt Deutschlands gelistet.

Bedingt durch die Tallage hat Wuppertal viele Hänge und Berge und ist die Stadt Deutschlands mit den meisten öffentlichen Treppen und hat ihr die Bezeichnung „San Francisco Deutschlands“ eingebracht.

Eisenbahn

Es gab früher 33 Bahnhöfe bzw. Haltepunkt in Wuppertal, was zu Verwirrungen für Auswärtige führte, wenn die Fahrkarten nach Wuppertal lösen wollten. Heute sind noch 10 davon in Betrieb. Die Bahnhöfe lagen an verschiedenen Strecken :

  • Bergisch-Märkische Strecke (Tallinie)
  • Rheinische Strecke (Nordbahn)
  • Remscheider Strecke (über Ronsdorf)
  • Cronenberger Strecke (Samba)
  • Beyerburger Strecke (Wupper-Talbahn)
  • Hattinger Strecke (über Nächstebreck)

Hier die Liste der Bahnhöfe/Haltepunkt (grün : noch in Betrieb, rot: stillgelegt/außer Betrieb):
Barmen, Beyenburg, Boltenberg, Burgholz, Cronenberg, Cronenfeld, Dornap-Hahnenfurth, Dorp, Hauptbahnhof (bis 1992: Elberfeld), Heubruch, Hindenburgstraße, Küllenhahn, Laaken, Langerfeld, Loh, Lüntenbeck, Mirke, Nächstebreck, Neuenhof, Oberbarmen, Öhde, Ostersbaum, Ottenbruch, Rauenthal, Ronsdorf, Rott, Sonnborn, Steinbeck, Unterbarmen, Varresbeck, Vohwinkel, Wichlinghausen, Zoologischer Garten.

Für weitere Informationen empfehle ich die Seite Bahnen Wuppertal.

Einen Streckenplan findet ihr am Ende des Artikels.

Schwebebahn

Neben der Eisenbahn gibt es hier die Schwebebahn mit 20 Haltestellen :
Vohwinkel, Bruch, Hammerstein, Sonnborner Straße, Zoo/Stadion, Varresbecker Straße, Westende, Pestalozzistraße, Robert-Daum-Platz, Ohligsmühle, Hauptbahnhof, Kluse, Landgericht, Völklinger Straße, Loher Brücke, Adlerbrücke, Alter Markt, Werther Brücke, Wupperfeld, Oberbarmen.

Sogar eine Bergbahn gab es in Wuppertal und auch ein Straßenbahnnetz. Beides wurde leider abgeschafft.

Bergbahn

Die Bergbahn fuhr 1959 zuletzt zwischen Barmen (Talbahnhof) und Toelleturm (Bergbahnhof). Es gibt beim Verein Barmer Bergbahn e.V. Bemühungen einen alten Wagen zu bergen und auch wieder eine Bergbahn zu bauen.

Straßenbahn

Die letzte Straßenbahn fuhr 1987. An die Straßenbahn erinnern heute nur noch die Bergischen Museumsbahnen, die Wagen restaurieren und diese auch an Fahrtagen zur Mitfahrt anbieten.

Seilbahn

Seit dem Umbau bzw. Neubau des Döppersberg gibt es Bemühungen eine Seilbahn zu bauen :

  • Talstation: Hauptbahnhof
  • Zwischenstation: Universität
  • Bergstation: Küllenhahn (Südhöhen)

Beetgeschichten

Garten-Oase

Vor knapp 4 Jahren sind wir umgezogen in unsere neue, toll geschnittene Wohnung mit Balkon im Hochparterre am Stadtrand von Wuppertal-Elberfeld (Katernberg) in Richtung Aprath. Unser Vermieter stellte uns den Garten davor zur alleinigen freien Verfügung. Wir übernahmen ihn in einem schlimmen Zustand und haben ihn in Eigenarbeit wieder flott gemacht. Wir legten ein Stück Rasen sowie eine kleine Terrasse an und machten eine Oase daraus. Unser Vermieter spendierte dann noch eine Treppe von Balkon runter in den Garten.

Hier sind Bilder von ein paar unserer Pflanzen, die ihr mit einem Klick vergrößern könnt:

Fortsetzung folgt …

Lok-o-Motiv

Bahnhöfe und Haltepunkte in und um Wuppertal

Es war einmal … da zählte man in Wuppertal insgesamt 32 Stationen, auf denen ein Personenverkehr zu verzeichnen war. Dazu gab es einen Betriebsbahnhof, etliche Verschiebe- bzw. Rangierbahnhöfe sowie auf den meisten Halten auch Güterverladestellen. Folgende Strecken gab es im Stadtgebiet:

  • Bergisch-Märkische Strecke : Trasse durchs Tal (Langerfeld – Vohwinkel)
  • Rheinische Strecke : Nordbahntrasse, Trasse an den Nordhängen der Stadt
  • Cronenberger Strecke : Sambatrasse, Trasse vom Tal auf die Südhöhen
  • Remscheider Strecke : Trasse Richtung Lennep
  • Beyenburger Strecke : Trasse Richtung Radevormwald
  • Hattinger Strecke : Trasse Richtung Ruhrgebiet

Bahnhöfe in Wuppertal :
Vohwinkel, Sonnborn, Zoologischer Garten, Steinbeck, Elberfeld, Unterbarmen, Barmen, Oberbarmen, Langerfeld, Ronsdorf, Nächstebreck, Wichlinghausen, Heubruch, Rott, Loh, Ostersbaum, Mirke, Ottenbruch, Dorp, Varresbeck, Lüntenbeck, Hindenburgstraße, Boltenberg, Burgholz, Küllenhahn, Neuenhof, Cronenfeld, Cronenberg, Rauental, Öhde, Laaken, Beyenburg

Bahnhöfe um Wuppertal herum :
Remscheid-Lüttringhausen, Schwelm West, Dornap-Hahnenfurth, Solingen-Gräfrath, Remlingrade, Dahlerau, Dalhausen, Wilhelmstal

Waren wir nicht sogar mal die Stadt mit den meisten Bahnhöfen ?

Bahnhöfe und Haltepunkte in und um Wuppertal

▲ Seitenanfang ▲▼ Seitenende ▼

Du bist am Ende der Seite angekommen, aber selbst hier finden sich noch nützliche Informationen

Die nächsten Termine aus unserem Veranstaltungskalender

Rangliste

Position User Taler
1 Merlin 90
2 Krabbe 7
3 Sandromas 6
4 artomo 5
5 DerProfessor 0
6 ADIA 0
7 Mr. Ad 0
Position User Taler